Kontakt

Chefarztsekretariat Geburtshilfe und Gynäkologie

Nina Aiello
Telefon: 0641 70 02 – 320
Fax:       0641 70 02 – 366
E-Mail:   geburtshilfe@jokba.de

Portrait Chefarzt der Geburtshilfe und Gynäkologie

Dr. med. P. Gilbert
Chefarzt der Abteilung
Geburtshilfe und Gynäkologie

  • 1977-1983 Studium der Humanmedizin in Gießen

  • 1984-1987 Assistenzarzt der gyn. Abteilung des Krankenhauses Sachsenhausen in Frankfurt / Main unter Leitung von Prof. H. Glätzner

  • 1984 Promotion zum Dr. med. an der Justus-Liebig-Universität in Giessen

  • 06/1987 -12/1987 Assistenzarzt im Krankenhaus Sachsenhausen in Frankfurt / Main

  • 1988–1989 Assistenzarzt und 1. Assistent im St. Vinzenz-Krankenhaus in Coesfeld/Münsterland unter Leitung von Dr. N. Herbst (Schwerpunkt Deszensuschirurgie)

  • 1989 Facharztprüfung in Münster

  • 1989–1996 Oberarzt im Krankenhaus Elim in Hamburg unter Leitung von PD Dr. H.K. Pauli Schwerpunkt Therapie des Brustkrebses, einschließlich wiederherstellender Verfahren, Chemotherapie,  Urogynäkologie (Diagnostik und Therapie der Senkungszustände und der Inkontinenz), op. Therapie des Zervixkarzinoms, Geburtshilfe(z.B. spontane Beckenendlagengeburten) u. a. m.

  • 1996–2007 Tätigkeit in eigener Praxis mit belegärztlicher Tätigkeit in Herborn/Dillkreis in Praxisgemeinschaft. Hier Weiterführung des o. g. Spektrums, zusätzlich Einführung der Liposuction. Mitglied in der AWO-Gyn. Mitglied in der Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland (GÄCD)

  • seit 2003 Mitglied im Brustzentrum Regio Marburg

  • seit 01/2007 Chefarzt der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe des St. Josef Krankenhauses Gießen

  • Ausbau der Schwerpunkte

    - für Urogynäkologie in Diagnostik und Behandlung, Mitglied in der AG Urogynäkologie und Beckenbodenrekonstruktion (AGUB), Zertifizierung nach AGUB II. 

    - für minimal invasive Chirurgie, Mitglied in der AGE (AG für Endoskopie in der Gynäkologie)
    - zur Behandlung des Brustkrebses. Seit 2011 Anerkennung als DMP-Klinik zur Behandlung des Mammakarzinoms. Seit 2003 Mitglied im Brustzentrum Regio (Marburg)
    - Geburtshilfe:  evidenzbasierte Geburtshilfe, Arbeiten nach den Richtlinien „babyfreundliches Krankenhaus“