Kontakt

Chefarztsekretariat
Innere Medizin

A. Zablocka
Telefon: 0641 79 52 - 166
Fax: 0641 79 52 - 160
E-Mail: zablocka@jokba.de

Bettendisposition

Telefon: 0641 79 52 - 631

Sprechzeiten

Montag bis Freitag von 8:00 - 16:00 Uhr

Notfälle und Verletzungen
jederzeit, rund um die Uhr

Innere Medizin

Die Fachabteilung der Inneren Medizin steht unter der Leitung von Dr. Ahmet Akinci, der von zwei Oberärzten und acht Assistenzärzten unterstützt wird. Der Schwerpunkt liegt in der Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Leber, Galle und der Bauchspeicheldrüse. Unserem Fachpersonal steht modernste Medizintechnik wie Endoskopie, Endosonographie oder Ultraschalluntersuchung zur Verfügung. Diagnostische und therapeutische Maßnahmen bei gastroenterologischen Erkrankungen werden häufig endoskopisch, das heißt in Form einer Magen- oder Darmspiegelung durchgeführt. Hierbei können auch kleinere Operationen wie Abtragung von Tumoren, Unterbindung blutender Gefäße oder Einbringung von Stents oder Prothesen zur Wiedereröffnung verschlossener Darmanteile erfolgen. Mittels ERCP kann der Gallen- oder Bauchspeicheldrüsengang sondiert und gegeben falls behandelt werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit zur Diagnostik und Therapie von Lungen- und Atemwegserkrankungen. Es werden Funktionsuntersuchungen und die Spiegelung der Atemwege (Bronchoskopie) einschließlich Biopsien- Entnahmen durchgeführt.

Für Herz- und Kreislauferkrankungen (u.a. koronare Herzerkrankung, Herzinsuffizienz, arterielle Hypertonie und Herzrhythmusstörungen) kommen ebenfalls modernste Untersuchungsmethoden und Therapieverfahren zum Einsatz. Wir pflegen eine Kooperation mit dem Herzkatheterlabor des Universitätsklinikum Gießen-Marburg.

In unserer Abteilung erfolgt die Implantatiion und die Nachsorge von Herzschrittmachern, implantierbaren Cardioverter-Defibrillatoren (ICD) und Geräten zur karialen Resynchronisationstherapie (CRT). Zur Normalisierung des Herzrhythmus wird bei Herzrhytmusstörungen, wie Vorhofflimmern und -flattern, die elektrische Kardioversion (gezielter Stromstoss in Kurznarkose) durchgeführt. Bei unklaren Bewusstseinverlusten (Synkopen) kommt die Kipptischuntersuchung zur Anwendung. Zur Klärung von neurologischen Erkrankungen kooperieren wir mit Fachärzten der Neurologie, bei Erkrankungen des rheumatologischen Formkreises besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Fachärzten für Rheumatologie aus der Internistischen Praxis im Haus.

Dr. A. Akinci
Chefarzt

 

Dr. med. L. Ebbert
Oberarzt

Dr. med. N. Soydan
Oberarzt

U. Dessureault
Oberarzt

N. Rademann
Oberärztin

Leistungsspektrum

Magen-Darm-Trakt

  • Diagnose und Behandlung der Refluxkrankheit und aller mit Helicobacter pylori assoziierten Krankheiten
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
  • Gastrointestinale Onkologie
  • Funktionelle Erkrankungen des Verdauungstraktes
  • Chronische Pankreatitis einschließlich der Komplikationen
  • Leberzirrhose mit Komplikationen
  • Chronische Hepatitis (infektiös, autoimmun)
  • Gallengangsentzündungen
  • Infektionskrankheiten
  • Stoffwechseleinstellungen mittels oraler Antidiabetika und Insulintherapie inklusive intensivierter Insulintherapie

Funktionsdiagnostik Endoskopie

  • Magen- und Darmspiegelung
  • ERCP
  • Mini-Laparoskopie
  • Endoskopische Färbeverfahren (Chromoendoskopie)
  • Endoskopische Behandlung von Blutungsformen im Verdauungstrakt
  • Bougierung und Ballondilatation von Engstellen im Verdauungstrakt
  • Abtragung gut- oder bösartiger Tumore
  • Implantation von Stents und Endoprothesen (Überbrückungsröhrchen) in die Speiseröhre, den Gallen- oder Bauchspeicheldrüsengang und den Dickdarm
  • Perkutane endoskopische Gastrostomie (PEG) und Jejunostomie (PEJ)

Sonografie

  • B-Bild-Ultraschall von Leber, Gallenblase/-wegen, Bauchspeicheldrüse, Milz, Nieren, Gefäßen, Lymphknoten, Magen, Dünn- und Dickdarm, Rippenfell, Schilddrüse und Weichteilen, Gelenke
  • Duplexultraschall der Gefäße und Tumore
  • Gezielte Punktionen von Tumoren und krankhaft veränderten Organen

Herz-Kreislauf

  • Ruhe-EKG, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG
  • Spiroergometrie
  • Langzeit-Blutdruck-Messung
  • Schluckechokardiographische Untersuchung des Herzens (TEE)
  • Stress-Echokardiographie
  • Herzschrittmacherkontrollen
  • Dopplerechokardiographie und Farbduplex-Echokardiographie

Röntgen

  • Innere Organe, Wirbelsäule, Schädel, Becken, Gelenke, Gefäßdarstellung der Venen

Osteoporose-Diagnostik

  • Knochendichtemessung
  • spezielle Blutuntersuchungen

Labor

  • Immundiagnostik / Rheumalabor
  • Hormonbestimmung
  • Bestimmung des cardiopulmonalen Risikoprofiles
  • H2-Atemtests (mit Laktose, Laktulose, Glukose u. a.)