Kontakt

Geriatrische Tagesklinik

Liebigstraße 20
35392 Gießen
Telefon: 0641 70 02 - 250
oder – 251
Fax: 0641 70 02 – 252
E-Mail: TK-Geriatrie@jokba.de

Geriatrische Tagesklink

Die geriatrische Tagesklinik ist neben der stationären Geriatrie ein wichtiger Baustein in der Behandlung und Betreuung des gehandikapten, betagten Patienten. Im Unterschied zum stationären Bereich müssen Patienten in der Tagesklinik soweit selbständig und medizinisch stabil sein, dass sie sich zu Hause alleine oder mit Unterstützung von Angehörigen oder Pflegekräften versorgen können. Ziel ist eine weitere Verbesserung der Selbständigkeit und Mobilität. Vor allem soll eine Verschlechterung des Gesamtzustandes und damit eine Zunahme der Pflegebedürftigkeit verhindert werden. Hierfür steht das bewährte multiprofessionelle Therapeutenteam der Geriatrie zur Verfügung. Ärzte, Pflegekräfte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden, Psychologen und Sozialarbeiterinnen betreuen und behandeln den geriatrischen Patienten in allen Bereichen. Die Behandlung erfolgt täglich von Montag bis Freitag von 9:00 bis 15:30 Uhr. Die Patienten werden von einem durch uns organisierten Transportdienst zu Hause abgeholt und auch wieder nach Hause gefahren. Die Dauer der Behandlung orientiert sich am Therapieziel und dem erreichten Fortschritt; sie beträgt in aller Regel 3 Wochen.

Dr. med. S. Steidl
Chefarzt
Facharzt für Innere Medizin, Geriatrie, Palliativmedizin und Notfallmedizin

 

 

 

Patienten mit folgenden Krankheitsbildern können in der Tagesklinik behandelt werden:

  • Zustand nach Schlaganfall
  • Morbus Parkinson
  • Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen
  • Lungenerkrankungen
  • Diabetes mellitus
  • Nach größeren operativen Eingriffen
  • Knochen– und Gelenkerkrankungen mit Bewegungseinschränkungen
  • Nach Gelenkersatzoperationen
  • Geriatrische Syndrome (zum Beispiel „Sturzsyndrom“)

Welche Therapieziele wollen wir erreichen?

  • Wiederherstellung und Verbesserung der Selbständigkeit
  • Verbesserung der Lebensqualität
  • Vermeidung oder Verminderung von Pflegebedürftigkeit

Wie können Sie Patienten werden?

Für die Aufnahme ist ein Einweisungsschein notwendig!

Der anmeldende Arzt oder das Krankenhaus teilt uns damit wichtige Informationen (Diagnosen, aktuellen Probleme, Barthelindex) mit. Zusätzlich stehen wir gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung, um mit Ihnen gemeinsam die Situation zu besprechen, ob der Patient für die Behandlung in der Geriatrischen Tagesklinik geeignet ist.
Die Kosten für die Behandlung in der Tagesklinik werden von der Krankenkasse übernommen.
Es fallen für den Patienten keine Transportkosten an. Die Anmeldung erfolgt immer mittels unseres Anmeldebogens.